Ich
Angebot
Manuelle Therapien / Massagen
Ausleitende Verfahren
Ernährungslehre
Bewegungstherapien und Yoga
Weiteres
Krankenkasse
Kurse
Kontakt
Links

Bewegungstherapien und Yoga

 

 

auf Anfrage (ich unterrichte in Gruppen oder einzeln)

Hatha Yoga

Yoga ist eine sanfte Methode, um Körper, Seele und Geist in Harmonie zu bringen. Es eigent sich sowohl für die Prävention von Krankheiten und Beschwerden als auch für den Wiederaufbauder Gesundheit.
Stress im Alltag ertragen wir wieder leichter. Durch gezielte Atemtechnik und spezielle Entspannungs-, Bewegungs- und Konzentrationsübungen erreichen wir eine Harmonisierung des Nervensystems. So gelingt uns auch eine bessere Körperhaltung und wir finden zu unserer früheren Vitalität und inneren Gelassenheit zurück.


Beckenbodentraining

Das Beckenbodentraining, nach seinem Erfinder Arnold Kegel (1894–1981) auch Kegelübung genannt, dient dazu, die Muskulatur des Beckenbodens zu trainieren. Dies ist wie bei jeder anderen Muskelgruppe möglich. Allerdings ist ein gezieltes Training der Beckenbodenmuskulatur für viele Menschen schwierig, weil es sich dabei um „unsichtbare“, im Körperinneren verborgene Muskeln handelt.


Spiraldynamik

Spiralbewegungen sind dreidimensionale Bewegungen mit sechs Freiheitsgraden. Es geht darum, die Zusammenhänge zwischen Bewegungsverhalten und Beschwerden zu erkennen. Nach einer Bewegungsanleitung sollen neue oder wiedererlernte Bewegungen eigenverantwortlich in den individuellen Alltag umgesetzt werden.


Zilgrei Atmungs- und Haltungstherapie

Zilgrei ist eine Selbstbehandlungsmethode und findet vorallem Anwendung bei Rückenproblemen und deren Folgen. Dabei wird keine Diagnose gestellt. Vielmehr geht es darum, mittels Selbstuntersuchung vom Körper zu erfahren, was nicht mehr im Lot ist. Die Kombination von Atmung und Haltung bewirkt neben der körperlichen auch eine psychische Entspannung, was wesentlich zur Linderung beiträgt. Durch die Zwerchfellatmung wird das Skelett fein, aber doch tiefgreifend bewegt. Mittels gezielter Bewegungsabläufe und dem Halten von bestimmten Körperstellungen werden Muskulatur, Gelenke und Sehnen stimuliert und in die ursprüngliche entspannte Position zurückgebracht. Dabei wird nicht die Schmerzbewegung ausgeführt, sondern die entsprechende Gegenbewegung. Im Vordergrund der Zilgrei-Methode steht Schmerzfreiheit des Wirbelsäulenbereichs und das Zurückerlangen der Beweglichkeit.


Qi Gong

Qi Gong ist eine chinesische Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsform zur Kultivierung von Körper und Geist. Zur Praxis gehören Atemübungen, Körper- und Bewegungsübungen, Konzentrationsübungen und Meditationsübungen. Die Übungen sollen der Harmonierung und Regulierung des Qi-Flusses im Körper dienen.


burger-therapien - Praxis für Naturheilkunde und manuelle Lymphdrainage